Tradition hat einen Namen

Vorschau

FAKTEN UND INFOS ZUM SPIEL GEGEN INTER MAILAND

Alle wichtigen Fakten und wissenswerten Informationen rund um das Heimspiel der Fohlen in der UEFA Champions League am Dienstagabend (21:00 Uhr) gegen Inter Mailand.

Zuschauer

  • Die Fohlen müssen das Champions-League-Heimspiel gegen Inter Mailand vor leeren Rängen im BORUSSIA-PARK bestreiten. Denn mit Wirkung zum 2. November hatten Bund und Länder angesichts der exponentiellen Infektionsdynamik zusätzliche Corona-Maßnahmen beschlossen. Profisportveranstaltungen dürfen demnach zurzeit nur ohne Zuschauer stattfinden.

  • Das „FohlenEcho - Der Spieltag“ zum Heimspiel gegen Inter Mailand erscheint lediglich in digitaler Form. Das Heft steht als Download auf der Homepage bereit und ist ebenso in der FohlenApp verfügbar.

Vor dem Spiel

  • Borussia wird bis auf weiteres auf das Abspielen der Stadionhymne „Die Seele brennt“ verzichten. Grund dafür ist ein laufendes juristisches Verfahren mit den Urhebern des Songs. Bis zur Klärung des Sachverhalts wird das Lied daher nicht mehr im Rahmen des Stadionprogramms bei Heimspielen zu hören sein.

Bilanz zwischen Borussia und Inter Mailand

  • In der offiziellen Statistik werden bis dato fünf Duelle zwischen Borussia und Inter Mailand geführt. Die Bilanz ist dabei ausgeglichen: Sowohl Inter als auch Borussia gewannen jeweils eines dieser Duelle. Zudem gab es drei Remis – darunter auch das 2:2 im Hinspiel dieser Champions-League-Saison am ersten Spieltag.

  • In der Saison 1971/72 trafen die beiden Teams im Achtelfinale des Europapokals der Landesmeister aufeinander. Das Rückspiel in Mailand entschieden die Italiener am 3. November 1971 4:2 für sich, das Hinspiel endete am 1. Dezember 1971 0:0.

  • Doch beim 0:0 im Hinspiel handelte es sich um ein Wiederholungsspiel. Am 20. Oktober 1971 hatten die Fohlen Mailand grandios mit 7:1 bezwungen. Nachdem Inter-Profi Roberto Boninsegna in der 28. Minute der Partie von einer Getränkedose berührt worden war, ging der Italiener ging zu Boden, wurde vom Feld getragen und hinter verriegelter Kabinentür für spieluntüchtig erklärt. Inter legte Protest ein, das Ergebnis wurde annulliert. Borussia schied schließlich aus dem Europapokal aus.

  • 1979/80 trafen Inter Mailand und die FohlenElf in der 2. Runde des UEFA-Cups erneut aufeinander. Das Hinspiel im Bökelbergstadion endete 1:1, das Rückspiel im Giuseppe-Meazza-Stadion in Mailand gewann Borussia mit 3:2 nach Verlängerung. Die Fohlen stießen letztlich bis ins Finale vor.

Statistik

  • Borussia steht nach vier Spieltagen an der Spitze der Gruppe B und könnte gegen Inter erstmals in der Vereinsgeschichte das Ticket fürs Achtelfinale buchen. Dafür würde den Fohlen bereits ein Unentschieden reichen, wenn Schachtar im Parallelspiel nicht zu einem Heimsieg gegen Real Madrid kommt.

  • Die FohlenElf hat mit acht Punkten einen Zähler Vorsprung auf Real Madrid. Schachtar Donezk (4) und Inter Mailand (2) droht am fünften Gruppen-Spieltag ein vorzeitiges Aus in der UEFA Champions League. Inter muss zwingend gewinnen, um noch eine Chance auf das Achtelfinale zu haben.

  • Für Borussia ist es der dritte Auftritt in der Gruppenphase der UEFA Champions League. In den Spielzeiten 2015/16 und 2016/17 schieden die Fohlen nach jeweils sechs Spieltagen aus diesem Wettbewerb aus. Beim Debüt wurde der VfL Vierter, zwölf Monate später rutschte die FohlenElf als Dritter in die UEFA Europa League. Dort war im Achtelfinale gegen Schalke Schluss (1:1 A, 2:2 H).

  • Die FohlenElf hat vier ihrer zurückliegenden sieben Europapokalspiele gewonnen (2 Unentschieden, 1 Niederlage), in den letzten 17 Partien gab es fünf Siege (8 Unentschieden, 4 Niederlagen).

  • Das 4:0 gegen Schachtar Donezk am zurückliegenden Spieltag war Borussias zweiter Sieg in den letzten zehn Europapokal-Heimspielen (4 Unentschieden, 4 Niederlagen).

  • Mittlerweile sind die Fohlen seit vier Partien gegen italienische Klubs ohne Niederlage (2 Siege, 2 Unentschieden).

  • Gladbachs Heimbilanz gegen Teams aus der Serie A: Drei Siege, fünf Unentschieden, eine Niederlage.

  • Die Mannschaft von Antonio Conte holte in den ersten beiden Gruppenspielen dieser Champions-League-Saison zwei Punkte (2:2 gegen Borussia und 0:0 gegen Schachtar), kassierte danach aber zwei Niederlagen gegen Real Madrid (2:3 A, 0:2 H).

  • Der Vizemeister der Serie A 2019/20 ist der letzte italienische Sieger in der UEFA Champions League. Die Mailänder holten sich 2010 zum insgesamt dritten Mal in ihrer Vereinsgeschichte den Henkelpott.

  • Bei den beiden letzten Auftritten in der Gruppenphase der UEFA Champions League blieb Inter der Einzug ins Achtelfinale verwehrt. Sowohl in der vergangenen Saison als auch 2018/19 wurde Inter Dritter. Zuvor hatte Mailand neun Mal in Folge die K.-o.-Runde erreicht.

  • Inter hat nur zwei der letzten 14 Spiele in der UEFA Champions League gewonnen (5 Unentschieden, 7 Niederlagen).

  • Ein 3:1-Sieg bei Slavia Prag am 5. Spieltag der letzten Saison ist Inters einziger Sieg in den letzten sieben Auswärtsspielen in der Königsklasse (1 Unentschieden, 5 Niederlagen).

Schiedsrichter

  • Das Spiel wird geleitet von Danny Makkelie aus den Niederlanden. Der 37-jährige Polizist ist seit 2011 FIFA-Schiedsrichter und hat bislang 33 Spiele in der UEFA Champions League gepfiffen.

  • In der Saison 2015/16 leitete Makkelie das Champions-League-Gruppenspiel zwischen Manchester City und Borussia, in dem sich die Fohlen 2:4 geschlagen geben mussten. Julian Korb hatte damals den 1:1-Ausgleich erzielt (19.), ehe Raffael die Fohlen zwischenzeitlich in Führung brachte (43.).

  • Makkelies Assistenten am Dienstagabend sind seine Landsmänner Mario Diks und Hessel Steegstra. Vierter Offizieller ist Ivan Kruzliak aus der Slowakei, Video-Assistent ist Kevin Blom ebenfalls aus den Niederlanden.

Wetter

  • In Mönchengladbach wird es am Mittwochabend ungemütlich. Es werden Temperaturen von maximal 6 Grad erwartet. Das Regenrisiko liegt bei 15 Prozent, dazu weht eine leichte Brise aus Nordost.

Übertragung

  • Der Streaming-Dienst DAZN überträgt die Partie live. Kommentiert wird das Spiel von Uli Hebel, Experte ist Sandro Wagner. Die Moderation übernimmt Alex Schlüter. Die Vorberichte beginnen bei DAZN um 20:30 Uhr.

  • Das FohlenRadio geht um 20:45 Uhr live und ist sowohl über die FohlenApp als auch die Homepage verfügbar. Christian Straßburger kommentiert die Partie gemeinsam mit Jonas Hofmann, der derzeit aufgrund eines Muskelbündelrisses im Oberschenkel ausfällt.

  • Sidney Rahmel und Stefan Birkenstock kommentieren das Heimspiel für alle sehbehinderten Borussia-Fans. Die Übertragung der Blindenreportage via Audiostream startet eine Viertelstunde vor dem Anpfiff.

  • Auf FohlenTV kann man die Partie kurz nach dem Abpfiff im Re-Live und wenig später auch im Highlightschnitt sehen.

FohlenApp:

  • Wenn ihr am Dienstag (ab 11:30 Uhr) die FohlenApp öffnet, werdet ihr gefragt, ob ihr das Spiel vor dem TV/Radio oder von unterwegs aus verfolgt.

  • Entsprechend werdet ihr in einer Art Live-Blog mit allen nötigen Informationen versorgt. Die FohlenApp gibt‘s kostenlos im AppStore und im Google PlayStore.

  • Kürzlich hat Borussia ein Update ihrer FohlenApp (Version 2.2.0.) für iOs und Android zur Verfügung gestellt. Mit dem Update soll eine zuverlässigere und schnellere Zusendung von Push-Benachrichtigungen gewährleistet werden. Borussia empfiehlt, das Update zu installieren, da ältere Versionen der FohlenApp keine Push-Benachrichtigungen mehr empfangen.

Social Media

  • Der Hashtag zum Spiel lautet: #BMGInter. Wir halten euch über Social Media über alles Wichtige rund um das Spiel auf dem Laufenden.

  • Borussias Kanäle in der Übersicht:

  • Quelle: Borussia.de
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden